i\'m just killing lately

Mein 2011



Es ist eine Gewohnheit bei mir, dass ich in den letzten Tagen des Jahres über das Jahr etwas schreibe. Woran ich erinnere, was mit mir passierte ect.

Januar: Dieser Monat ist immer der schlechste des Jahres. Ich bin immer depri und in diesem Monat passieren die schlechsten Sachen. Die ersten Minutes des Jahres waren aber unbeschreiblich. Als ich die Hymne im TV hörte, begann zu weinen. Ich wusste nicht warum... ich habe endlich verstanden, worum unsere Hymne wirklich geht und warum ist sie so. 2010 war sehr schlecht. Tragedien, Katastophen, Kriese... diese Ereignisse fielen mir sofort ein und ich war unheimlich glücklich dass dieses Jahr wir hinter uns haben. Die Heimatliebe wurde reif in mir. Seit diesem Momentt ist mein Leben anders. Ich fühle, dass ich zu dieser Nation gehöre und es ist keine Strafe, es ist ein Schatz was ich nie verlieren darf. Ich war sicher darin, dass dieses Jahr sehr gut wird... aber in den 2. Woche des Januars starb meine Oma. So habe ich keine Großeltern mehr. Ich bin keine Enkelin mehr... und es tut immer noch weh, da meine Oma mir viel bedeutete... als ich zum letzten Mal mit ihr sprach, hatten wir Streit, so konnte ich von ihr nicht verabschieden. Ich hoffe, sie entschuldigte mir.

Februar: Reisenausstellung in Budapest. Es war echt spaßig und ich habe mein Traum gefunden... Audi TTS Roster in weisser Farbe. Ich bin immer noch verliebt. *_*

März: Wettbewerb in Budapest. Die Besten fuhren nach Budapest zu beweisen, sie kennen Budapest am besten in Ungarn. Es war echt witzig, Budapester waren da nicht dabei. Ich lebe 280 km entfernt von Budapest, trotzdem meine Gruppe wurde der "Budapest-Meister". :D Das war der Hammer. Die Beste im Land sein ist unbeschreiblich! Die Reise war auch sehr spaßig. Im Kaufhaus begann wir deutsch zu sprechen damit jeder denkt, wir sind Deutschen. Aber da wir eine Kokarde trugen, jeder wusste dass wir Ungarn sind. FAIL! :'D

April: Prüfungen vorm Abitur... stressig. Dann... BVB wurde Meister! *w* Das war wirklich unbeschreiblich. Als ich die Bilder und Ergebnisse sah, wollte ich nicht glauben. Ich saß einfach vorm PC und sah die Bilder ohne ein Lächeln... ich habe nichts gefühlt. Mein Bruder wusste sofort, dass etwas bei mir nicht klappt. "Was ist los?" "Wir wurden Meister!" "Jeder wusste, dass ihr Meister werdet! Jetzt kannst du mal weinen!" "Nein, ich werde nicht weinen!" - sagte ich und begann zu lachen. Als ich das Bild an der Wand erblickte, wurde meine Augen voll von Tränen. :$ Danke Köln! <3

Mai: Immer noch Meisterfeier-Feeling und das Abitur... ich lag nur in einer Fach (das war Deutsch) das Abi im Voraus ab. Ich hatte davor keine Angst. Man sagt, es war schwer, ich denke aber, es war nur komisch und neu. Schriftliche Prüfung: 92%. =/ Ja, ich war traurig, da es mir nicht genug ist. Abi besteht aus 5 Teilen. 4 Teile sind schriftlich. Von diesen 4 Teilen wurde 2 Teile 100%... Brief und Hörverstehen versaute ich. :S Später fuhren wir 2mal nach Budapest. Für einen Tag war das Parlament unser Zuhause.

Juni: Zeignis... es wurde ganz schön. Eine 3 in Mathe und eine 2 in Fremdenverkehrsgeographie aber die anderen: 1 + Lob in 3 Fächer. Ich war nicht zufrieden, aber nicht schlecht. Dann die mündliche Prüfung. Man muss wissen, auf Deutsch kann icht NICHT sprechen. Aber wirklich. Ich habe verdammt große Angst davor, also ich zittere, vergesse alles und sage die Wörter sehr leise und langsam. Aber während der Prüfung passierte etwas mit mir... ich war eine Überraschung für mich. Ich sprach schnell und fehlerlos, ohne Angst... ich denke immer noch, jemand sprach da statt mir. :'D Da erreichte ich 100%...

Juli: Sommerferien, Hitze, Geburtstag, Urlaub... der beste Monat des Jahres. *___*

August: Ich begann Mathe zu überholen, aber ich gab's früh auf. Ich hatte verdammt große Angst vorm nächsten Schuljahr. Damit versaute ich mir 2 Wochen... aber das Ende! *w*

September: Das neue Schuljahr begann... 13. Klasse... aber ich fühlte es gar nicht.

Oktober: Proben auf die Bandweihe. Stressiger Monat.

November: Mehr Problem, mehr Proben... und Liebe... oder was! :') Katastrophe!

Dezember: Bandweihe... Vorstellung von uns wurde ganz toll und die Party danach war auch sehr toll. :P Unser Band ich auch schön und besonders wie wir. 2 Wochen später Foto-Shooting. Mein Frisur gefiel mir und ich war sehr schön geschminkt, aber die Bilder wurden scheiss wie immer. :D Jetzt habe ich wieder Angst... vor 2012... (nicht vorm Weltuntergang)... 2011 war erfolgreich und schön, ich will das nächste Jahr nicht.... mein Leben wird anders, stressiger als je war... 2011... bleib! Bitte! =/

30.12.11 14:05


Werbung


11.11.11



11.11.11... es war ein besonderer Tag. Sowas könnte man nur in 2111 noch einmal erleben. (In 2111 wird aber hier kein Leben mehr geben...) Ich liebe diese spezielle Tage, denn sie machen unser Leben schöner. Und in meiner Leben gibt's eine Menge solche besondere Datums. Die erste Klasse habe ich im 20. Jahrhunder begonnen (1999) und als ich es beendet habe, lebten wir schon im 21. Jahrhundert (2000). :') (Deswegen haben wir auch schöne Geschenke von der Staat bekommen. 2 Bücher habe ich auch noch heute. Heute weiss ich schon, wie wertvoll sie sind.)

Am 11.11.11 fand die Einweihung der neuen Schüler statt. An diesem Tag lachen wir immer sehr-sehr viel und es war gestern auch nicht anders. Die Stunden dauerten 20 Minuten lang und für uns gab's kein Unterricht, die Pausen dauerten 15 oder 45 Stunden lang! :D Als unsere Klassenkameradinnen sangen, war's wunderschön. Gänsehaut pur! Dann kamen unsere Lehrer die an diesem Tag so schön verrückt waren! :'D Ihre Produktion! :') *lachflash*

Bundás-liga!xD Da war ich fertig! Ich musste vorm Lachen weinen. Das Bauch tat weh, ich konnte nicht mehr. Hier ist ein BILD. Nummer 14 ist meine Lieblingslehrerin, sie ist so witzig! :D

Dann kamen die Kleinen, die süß, manchmal langweilig, manchmal witzig und sehr talentiert waren. Ein Junge tanzte so geil. Dubstep liebe ich und in diesem Stil tanzte er mega-toll.

Jeder war an diesem Tag total verrückt. In allgemeinen unterrichten wir Schüler an diesem Tag und die Lehrer werden wieder Schüler. Und die Schüler mit 18 oder 20 Jahren werden wieder Kinder. Wir hatten extrem-lahme Brillen an und wie die Behinderten liefen wir durch die Schule. Das Schulgebäude wurde zur Autobahn und manche waren schon besoffen!xD Die Direktorin merkte das nicht, Gott sei Dank, so leben sie auch noch heute!xD

Wir lernten gar nicht, trotzdem war ich am Nachmittag sehr-sehr müde. Ich kann am Nachmittag normalerweise nicht schlafen, ich weiss nicht warum. Aber gestern habe ich 3 Stunden geschlafen... ich stand auf, aß, duschte dann wieder ins Bett und schlief weiter. :'D

12.11.11 21:25


17.10.11 21:47


Zukunft-Angst



Hai!

Ich habe mich lange nicht gemeldet. Naja, das hat auch einen Grund. Mein Leben ist einfach zu kompliziert zu realisieren und zu beschreiben. Ich wurde kein Star natürlich, aber mein Kopf ist voll von Gedanken. Ich versuche es nicht zu beschreiben, denn es wäre sinnlos. Niemand würde es verstehen, ich auch nicht.

Ich brauche Pause, aber ich muss darauf warten, Ich dache, oh toll, es wird bald 23. Oktober, dann muss ich nicht zur Schule, aber wenn ich sah, dass 23. Oktober am Sonntag wird, wurde ganz sauer. Ich bin müde... Ich brauche eine ganze Woche um mich auszuruhen.

Ich mache mir auch Gedanken über Wien. Wien ist eine wunderschöne Stadt aber sie liegt in einem fremden Land. Will ich mein eigenes Leben schon im Ausland beginnen? Ohne Hilfe? Ich werde die Möglichkeit nicht haben zu meiner Mutti zu laufen um Hilfe zu bitten. Okay, ich werde 20, aber es bedeutet nichts. Wer heute 20 ist, bedeutet nicht unbedingt dass er auch Erwachsen ist.

Boah, es ist ganz dämlich, dass ich eben jetzt über meine Zukunft Entscheidungen treffen muss. :S

17.10.11 21:42


Lange nichts von mir



Hallo Leute!

Huhh, ich habe hier schon lange nicht geschrieben. Als ich zum letzten Mal schrieb, waren wir noch in der Mitte des Sommer und jetzt? Schon jetzt bin ich völlig traurig, denn in der nächsten Woche (von Donnerstag) beginnt die Schule schon wieder - vielleicht zum letzen Mal.

Dieser Sommer war mein letzter ruhiger Sommer. Ein sehr schöner Sommer... ich habe nichts interessantes gemacht, ich war nicht im Ausland, ich war einfach zu Hause... endlich zu Hause, ich habe es auch so gefühlt. Ich habe mich über die frische Luft, über den klaren Himmel gefreut, der immer voll von Sterne war. Ich habe mich über die Feste gefreut, ich war endlich stolz darauf, wer ich bin.

In der nächsten Woche beginnt ein neues Leben, das letzte Schuljahr. Voll von Verantwortung. Meine Zukunft hängt von mir ab. Ob ich gut genug Kraft, Gedult und Mut haben werde... ist das Lied der Zukunft. Ich habe große Angst...

28.8.11 23:28


Ungern mit mir



Hello!

Ich fühle mich eigentlich ganz schlecht. Es ist nicht so gut... morgen habe ich meinen Geburtstag und mir geht's schlecht. Naja, mein Ding.

Gestern ist meine Katze gestorben. Ich habe geweint, sie war nur ein Jahr jung und ein Auto oder ein Hund hat sie getötet. Sie hatte 4 kleinen Katzeleinen und sie sind jetzt ohne Mutti geblieben. Manchmal denke, wir hätten sie noch retten gekonnt und es tut weh. Aber sie hatte Schmerzen... uhh... ='(

Gestern hat mein Verein gespielt. Es macht mir immer Spaß, wenn ich sie spielen sehe. Sie haben gewonnen, sie haben den Pokal geholt. Ich mag sie, denn sie machen mich stolz.

Aber es interessiert niemanden, denn ich bin langweilig und ungelieb.

21.7.11 20:42


Nicht so oft online



Ich bin nicht so oft online hier, aber im Sommer bin ich lieber draußen und ich hatte auch ganz viele Arbeit mit meinem Fußball-Blog. Ich habe ein neues Design gemacht und sehr viele Bilder hochgeladet. (Ich habe fast Limit bekommen!xD) Schau mal vorbei!

http://www.fyborussiadortmund.tumblr.com

18.7.11 23:28


 [eine Seite weiter]
Design
Gratis bloggen bei
myblog.de